Spiegelung Gebäudefassaden Spiegelung Gebäudefassaden

Das erste smarte Spital der Schweiz wird mit Eliona umgesetzt.

19.01.2022

Zusammen mit dem Kinderspital Zürich dürfen wir das erste smarte Spital in der Schweiz umsetzen. Das Neubau-Projekt von Herzog & de Meuron umfasst die In-House Lokalisierung von Personen und Gegenständen mittels IoT-Sensoren und der Integration dieser Daten in den Spitalprozessen.

Use Case «Asset Tracking»

Mit diesem Feature können live und historisch alle Sensordaten abgerufen werden, um nachzuvollziehen, wo sich welcher Gegenstand wie lange befindet. Zudem können Betriebsanleitungen zentral verwaltet und Assets in Gruppen zusammengefasst werden.

Use Case «People Tracking»

Innerhalb des Spitals ist es wichtig zu wissen, wo sich welche Personen befinden. Insbesondere in Pandemiefällen ist der schnelle Zugriff auf diese Informationen enorm wichtig. Mit Eliona können Personen gesucht, in Gruppen zusammengefasst (Patient, klinisches Personal, etc.) und datenschutzneutral ausgewertet werden.

Use Case «Way Finding»

In einem Spital mit diversen Disziplinen, verzweigten Wegen und verschiedenen Etagen ist die Orientierung für Besucher schwierig. Zudem können Abteilungen in einem agilen Umfeld den Ort ändern und machen fix installierte Wegweiser obsolet. Über Eliona können sich Besucher einfach zurechtfinden und werden über einen digitalen Wegweiser durch das Gebäude navigiert. Zusätzlich können Warnhinweise und aktuelle Informationen über das Besucherinterface veröffentlicht werden.

Use Case «Datenanalyse»

Eine Infrastruktur wird erst smart, wenn die gesammelten Daten auch für konkrete Analysezwecke aufbereitet werden. Über den Smart Building Assistant Eliona wird nicht nur getrackt und gesteuert sondern auch analysiert. Aus diesen Informationen werden konkrete Massnahmen mittels KI Algorithmen, regelbasiert oder manuell abgeleitet. Im KISPI bedeutet das: Personen und Objektflüsse im Spital werden auf Problem- oder Optimierungsfaktoren analysiert.

So kann zum Beispiel herausgefunden werden, wie viele Spitalbetten wie lange und wo im Einsatz sind um eine Neuanschaffung zu rechtfertigen oder Einsparungsmöglichkeiten zu evaluieren.